Nachhaltige Energie aus dem Zürichsee

Energieverbund Tiefenbrunnen

Im Zürcher Stadtgebiet Tiefenbrunnen entsteht ein Energieverbund, der mit der Energie des Zürichsees gespeist wird.

Grafik_Milestones_Tiefenbrunnen_4.1_scf.png
  1. Grosser Meilenstein für Energie 360°: Realisierungsentscheid gefällt

    Für den Energieverbund ist ein grosser Meilenstein erreicht: Wir haben den Realisierungsentscheid durch den Verwaltungsrat erhalten. Damit können wir - sobald die Baufreigabe eintrifft - mit dem Bau des Energieverbundes starten. Wir freuen uns sehr!


  2. Baustart für den Energieverbund Tiefenbrunnen

    Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Am Parkplatz Zürichhorn wird die Baustelle für die Energiezentrale des Energieverbunds Tiefenbrunnen eingerichtet. In den kommenden Wochen wird hier die Bohrmaschine für die Erstellung der Seewasserfassung aufgestellt und als erstes die Leitungen in den See verlegt.


  3. Positiver Bauentscheid der städtischen Baukommission

    Das Verbundprojekt Tiefenbrunnen hat eine wichtige Hürde genommen: Wir haben einen positiven Bauentscheid sowie die Konzession der Stadt Zürich für die Hauptzentrale erhalten. Ausserdem wurde der Bauentscheid für die Spitzenlastzentrale gefällt und wir haben die Konzession für das Verteilnetz des Verbunds im Kerngebiet erhalten. Mit diesen tollen Neuigkeiten sind wir zuversichtlich, dass wir im Juli 2022 mit dem Bau beginnen können.


  4. Bauanträge eingereicht

    Energie 360° hat die Bauanträge für die Seewasserfassung die Energiezentrale bei der Stadt Zürich eingereicht. Derzeit wird erwartet, dass die Genehmigungsverfahren bis nächstes Jahr dauern.


  5. Erweiterung des Perimeters

    Die Abstimmungen für die Bauphase des Projektes sind weit fortgeschritten. Der Energieverbund Tiefenbrunnen erhält viel Zuspruch. Einem Antrag von Energie 360°, die Verbundzone ins Gebiet Riesbach zu erweitern, wurde bewilligt. Somit können weitere 300 Haushalte von erneuerbarer Energie profitieren.


  6. Energieverbund Tiefenbrunnen wird einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt

    Bei einer Medienkonferenz stellen wir den Energieverbund Tiefenbrunnen den lokalen Medien vor und stehen Rede und Antwort. Der Standort für die Energiezentrale wird unterirdisch beim Parkplatz der Fischerstube realisiert. Die Anlage zur Spitzenlastabdeckung wird im Quartier in einer Liegenschaft mit Gas untergebracht.


  7. Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben

    Nach dem grosses Interesse bekundet wurde, lassen wir eine Machbarkeitsstudie für den Energieverbund erstellen. Ausserdem suchen wir nach einem geeigneten Standort für die Heizzentrale und prüfen mit den städtischen Werken, wie und wo es möglich ist, die Leitungen für den Wärmeverbund zu verlegen.


  8. Erste Kundenumfrage für Energieverbund Tiefenbrunnen

    Um das Interesse bei den Liegenschaftseigentümern an einem Energieverbund in Tiefenbrunnen zu evaluieren, wurden potenzielle Kunden von Energie 360° angeschrieben. Die erhobenen Daten lassen einen Schluss zu, ob und wann ein Anschluss an eine erneuerbare Energieversorgung für die Eigentümer von Interesse ist.


Portrait_Mitarbeiter_Rapaglia_Giada_2018_11_13_Luca-Rueedi_ul_1.png

Kontaktieren Sie mich

Giada Rapglià

Energieberaterin

Diese Webseite verwendet Cookies um Ihr Erlebnis zu verbessern. Unsere Datenschutzrichtlinien